Santo Domingo

Altstadt die Altstadt von Santo Domingo

Sehenswürdigkeiten In Santo Domingo gibt es einiges aus der Entdeckerzeit zu sehen.

Hotels In Santo Domingo enstanden einige Luxusherbergen

La Capital - Santo Domingo

La Capital ist heute im Jahr 2012 sehr modern geworden, wobei es natürlich immer noch Armenviertel und Ecken gibt in denen man glaubt die Zeit ist stehengeblieben. Sieht man allerdings den Verkehr und riecht die Abgase merkt man schnell das man in der Zukunft ist. Am entspanntesten ist es natürlich immer noch am Malecon, die Strasse die direkt am Meer entlang führt. Hier ist die Luft angenehm und man kann ein bischen das Treiben der Großstadt beobachten.

Seit 2009 hat Santo Domingo als erster Karibik Staat eine U-Bahn, die günstige Fahrt für 10 Pesos soll sich jeder leisten können und natürlich den Verkehr auf den Strassen entlasten.

Mit über 3 Mio. Einwohnern ist Santo Domingo doppelt so groß wie Hamburg und größer als Berlin. Santo Domingo wurde 1496 gegründet und gehört mit Havana zu den größten Städten der Karibik und ist Sitz des Erzbischofts.

modern

Luxus Aprtmenthaus in Santo Domingo

high class apartment builing in santo domingo

In den letzten Jahren sind zahlreiche Luxus Apartmenthäuser in Santo Domingo entstanden und der Boom geht immer weiter. Höher, moderner, teurer das ist nicht nur die Devise bei den Häusern und Apartments. Man möchte auf jeden Fall aus der Masse stechen, man protzt auch auf der Strasse mit Luxusautos von Porsche, BMW, Mercedes, Lexus, Infinity und anderen. Denkt man daran das die Autos ca. 30-50% teurer sind als in Europa, kann man sich vorstellen wieviel Geld hier gemacht wird. Allein die Ersatzteile kosten für Europäische Autos fast das doppelte.

Blechdosen

Auf der anderen Seite gibt es natürlich immer noch Autos die aussehen als ob sie gerade noch vor der Schrottpresse gerettet wurden. Taxis ohne Fenster oder Tür. Kleinbusse die warscheinlich nur noch mit Drähten zusammengehalten werden. Normalerweise 6 Sitzer aber mit 12 Personen beladen. Es gibt normale Taxis, die Sie an Ihr gewünschtes Ziel bringen oder aber die "Ruta". Da die Stadt nach dem Kastenprinzip aufgebaut ist.
Gibt es einmal die Hauptstrasse ( Avenidas ) die sich immer kreuzen und dazwischen die normalen Strassen. Die "Ruta" fährt immere die Avenida von Anfang bis Ende. Möchte man eine andere Richtung einschlagen steigt man eifach an einer Kreuzung aus und nimmt eine andere Ruta. Der aktuelle Preis ist 25$ Pesos. Benzin ist im Moment auf Höchstniveau von 215$ Pesos pro Gallone. In etwa 1,04 Euro pro Liter. Bedenkt man das das Durchschnittsgehalt bei ca. 150$ Dollar liegt fragt man sich natürlich wie die ganzen Autos überhaupt alle unterwegs sein können.

Einkaufzentren Malls

Acropolis Einkaufzentrum - Santo Domingo

Acropolis Mall - Santo Domingo

Auch die Einkaufszentren schiessen aus dem Boden und hier ist auch kein Ende des Boom in sicht. Wie in allen Teilen der Welt dominiert natürlich der Mobilfunkmarkt an Präsenz. Hat der eine Anbieter 2 Geschäfte in einer Mall hat der andere gleich 5 um bloß keinen Kunden bei dem Boom zu verlieren. In den Stadtbussen werden sogar Promoter eingesetzt um auf neue Aktionen aufmerksam zu machen.

In den Malls sind natürlich Hauptsächlich amerikanische Boutiquen und Fast Food Stände untergebracht. Edel, gut klimatisiert und sehr durchgestylt sind die neuen Einkaufstempel. Alle europäischen Luxusmarken sind hier genauso vertreten wie auch die Automarken mit ihren Promotionständen auf den bis zu 5 Etagen. Die wenigen die sich z.B. eine 600€ teure Versace Sonnenbrille leisten können, wollen um jeden Preis aus der Masse stechen und sind dabei aber auch sehr arrogant in ihrem auftreten.

El Conde

El Conde Einkaufsstrasse im Zentrum von Santo Domi

El Conde in the centre of anto Domingo

Die alte Einkaufsstrasse von Santo Domingo. Einige Gebäude, die Anfang des 20. Jahrhundert erbaut wurden stehen noch. Die Geschäfte sind aber etwas eingestaubt und teilweise auch runtergekommen und alles ist im unrestaurierten Zustand. Zum einkaufen lohnt es sich auch nicht, jedoch aber um sich ein bischen umzuschauen und sich das Treiben aus einem Cafe aus anzusehen. Natürlich sagt jeder Händler das seine Sachen die er verkaufen will die günstigsten sind. Glauben Sie niemanden und handeln sie den Preis um die Hälfte runter.

Schauen Sie sich angebliche Markenware für Preise unter 15€ immer genau an, das kann nur gefälscht sein. Souveniers gibt es an jeder Ecke und Sie sind etwas billiger als am Strand und wie gesagt, immer handeln.

Am Ende Richtung Fluss ist nochmal ein ruhigerer Teil des Conde, mehrerer Bars und Cafès sind dort unter anderem auch das Hard Rock Cafè Santo Domingo. Direkt auf dem Platz davor kann man frisch getraute Paare sehen oder junge Damen die gerade 15 jahre alt geworden sind, aufgestylt und in hübschen Kleidern. Der 15. Geburtstag ist das wichtigste Datum im Leben eines Latina Mädchens. Dieser Brauch zieht sich durch ganz Südamerika und der Karibik

Strände & Städte